Donnerstag, 6. November 2014

Kleines Upcycling-Tutorial zwischen Tür und Angel ;)

Meine Eltern haben bis heute nicht für voll genommen dass ich unsere Kinderkleidung selbst nähe oder alternativ in England einkaufe... Daher kommt es vor (sogar ziemlich oft...) dass sie mir Uni-Teile vom H&M, Ernstings und Co mitbringt. Hmm... aber was damit machen? Zum Tragen find ich sie immer viel zu langweilig (und meine Kinder erst :P) und zum Wegschmeißen sind sie dann auch viel zu Schade... Ach ja meine Mama ist unbelehrbar und inzwischen finde ich das auch nicht mehr schlimm!

OK nun gut. Peppen wir das gute Stück doch einfach etwas auf! 
Was brauchen wir dazu?

  • Das schnöde Shirt ;)
  • ein Lieblingsstöffchen, da reichen Reste, mind. 10cm Länge x 100cm
  • noch ein kleiner Rest Stoff für den Rahmen der Applikation
  • Webbandreste, eventuell Knöpfe, ein Etikett/Label, Blümchen oder Schleifchen, alles womit man verzieren kann... Ich habe zum Beispiel für den Abschluss eine Baumwoll-Rüsche verwendet
  • Vliesofix
  • und ein Stündchen Zeit :)  
Bei mir hatte es mit dem Stöffchen gut gepasst! Denn eben kam wundertollste Post aus dem Königreich der Stoffe, mit dabei war dieser wundervolle Pony-Jersey (Janeas World)

 Jetzt gehts los. Als erstes legt ihr das Vliesofix(raue Seite oben) auf euer Motiv. Ich habe nun eine ovale Form gewählt geht aber natürlich auch quadratisch oder rund oder oder oder...
Ihr zeichnet die Form um euer Motiv herum und bügelt dann das Vliesofix auf die Rückseite des Motivs. Entlang eurer Linie könnt ihr nun auschneiden. Das fertige Bildchen habe ich nun auf einen Rest Webware gebügelt und auf diese hinten wieder etwas Vliesofix aufgebracht. Nun in einem Abstand von ca. 1cm wieder ausschneiden und ihr habt eine hübsche Applikation mit Rahmen.
 Jetzt richte ich die Applikation mittig auf meinem Shirt aus und lege die gefalteten Webbandreste wie abgebildet unter die Applikation. Jetzt kann es aufgebügelt werden. Bitte vorsichtig, die Bänder vertragen die 3. Stufe des Eisens nicht immer ;) Also nicht direkt drüber bügeln!
 Nun können die beiden Ebenen der Applikation mit Zick-Zach- oder auch Zierstichen festgesteppt werden.
 Damit ist der erste Part geschafft und das Shirt sieht nun ungefähr so aus!
 Jetzt nehm ich mir mein Stöffchen und lege es im Bruch, schneide eine Breite von ca. 1,5x der Breite des Shirts zu und schließe die offenen Kanten (hier links). Die Länge sollte zwischen 10cm und 15cm betragen. Wobei ich das immer Pi mal Daumen mache ;)
 Jetzt wird der Volant gekräuselt. Das geht gut an der Ovi (meine Einstellungen an der W6 seht ihr hier). Oder ihr näht am oberen Rand einfach zwei Nähte mit langem Geradstich, verknotet eine Seite, rafft jetzt das Volantteil auf die Breite des Shirts und steckt es mit Stecknadeln unter den Saum des Shirts. Die Saumnähte vom Shirt dienen dabei als tolle Hilfslinien beim feststecken sowohl beim darausfolgenden feststeppen des Volants. Dafür solttet ihr einen elastischen Stich wählen beispielsweise wie ich der 3-fach-Zick-Zack-Stich.
 Dafür solltet ihr einen elastischen Stich wählen beispielsweise der 3-fach-Zick-Zack-Stich.
 Das Ganze sieht nun so aus und im Prinzip könnte man nun unten einfach den Stoff nach Innen klappen und wie bei Shirts gewohnt mit elastischem Stich einen Saum absteppen. Ich habe aber die Kante einfach offen gelassen und mit einem Geradstich eine Baumwollrüsche darunter gesteppt.
  Ich habe aber die Kante einfach offen gelassen und mit einem Geradstich eine Baumwollrüsche darunter gesteppt.
Zum Schluss hier und da noch ein paar Knöpfe, Labels, Schleifen oder Blümchen anbringen - FERTIG ;)

Ich hoffe ich konnte den ein oder Anderen ein wenig Inspirieren. Habt ein wundervolles Wochenende, liebste Grüße eure Sandra 

Kommentare:

Tanja Ruder hat gesagt…

Das ist echt eine ganz tolle Idee, ich hab auch noch einige Uni-Shirts hier rumliegen, die mir so ansich zu langweilig sind. Ich glaube, ich muss mal meine Stoffkisten durchwühlen, was sich da noch alles für Schätze finden lassen :) Vielen lieben Dank für das tolle Tutorial :)

Trienchens Welt hat gesagt…

Das ist total schön geworden das schnöde Shirt.

LG Roksana

Blümchen hat gesagt…

Cooles Tutorial, vielen Dank! Und gut zu wissen, dass du eine ovi von W6 hast. Ich hab meine eben ausgepackt und Trau mich nicht ran .... Liebe Grüße ingrid

Mareike Voges hat gesagt…

Sehr schönes Oberteil und so garantiert einzigartig!

Liebe Grüße Mareike

Willst du sehen was mich bewegt? Schau vorbei: LarsLotteträgt(.de)

kleine-Projekte hat gesagt…

Danke, für die tolle Idee und Anleitung.
LG, Michelle

Co. hat gesagt…

Super dein Shirt. Ich mach das auch so, nur hab ich keine Mama welche mir die Shirts kauft :-). Ich kaufe immer nur günstige einfarbige Shirts und bearbeite die dann nach unserem Geschmack.
Liebe Grüße, Corina